BEC - Bio Energy Corporation Atlanta, USA - Budapest, Ungarn
Weltspitze der Orgontechnologie und Radionik!
Eine Website von Karl Hans Welz, dem Erfinder des Chi-Generators® (Orgon-Generators®),
des Orgonite® und der
Orgon-Radionik™
Der Orgonenerator®, hat sich als ein gewaltiger Schritt in die Zukunft erwiesen!

Wilhelm Reich und Mesmer vor ihm bauten Akkumulatoren, die Orgon Energie (Chi)
aus der Umgebung ansammelten und verdichteten.
Karl Hans Welz ist der Erfinder des Orgonenerators®, der Lebensenergie (Orgon) erzeugt.
Mit dem Orgongenerator® können Sie somit aktiv auf Ihr Schicksal einwirken
während Sie sich gleichzeitig mit maximaler Energie aufladen können!

Karl Hans Welz, P.O. Box 1298, Woodstock, GA 30188 U.S.A. -- Tel. +1 770 924 0223 - 18 - 23 Uhr MEZ
e-mail

Die kürzeste Entfernung zwischen zwei Punkten ist eine Strukturalverbindung™
Mehr über Anwendungsmöglichkeiten der Orgon Generatoren®: Wofür Sie Orgon-Technologie einsetzen können
Klicken Sie hier, dann können Sie die alle Vorteile dieses vielseitigen Chi Transfers (Orgonenergietransfers) selbst erproben und erfahren, und dies ist völlig kostenlos!
English Catalog
Francais
Italiano
Español
English Catalog, EU
Russian
Hungarian
Portugues
Chi-Transfer Test
Nederlands
Polish
Romanian

Orgonenergie (Chi, Lebensenergie, Prana, Od, etc.) als Grundlage jeder Fernwirkung
Das allgemeine Funktionsprinzip der vielfältigen Methoden der Fernwirkung
Der
Orgongenerator® als entscheidende Hilfe für Ihren Erfolg

Die folgenden Beschreibungen von Vorgängen gelten für jede Art der Fernwirkung: von außersinnlichen Wahrnehmungen wie zum Beispiel Hellsehen, Hellhören, und Visionen zukünftiger Ereignisse, über Magie, Schamanismus und Fernheilungen, bis zu modernen Methoden der Radionik und Psionik.

Die drei wesentlichen Prinzipien zum Gelingen einer jeden Arbeit mit Orgonenergie, sind nunmehr längst kein Geheimnis mehr.  Sie sind:

die Trend-Verbindung,
die Ziel-Verbindung und
die Lebensenergie (Orgon Energie).

Jede Fernwirkung wie zum Beispiel Hellsehen, Radionikoperationen oder jedwedes "magisches" Arbeiten, bei der nur einer dieser drei Grundbestandteile vernachlässigt wird oder ganz fehlt, ist fast ausnahmslos zum Scheitern verurteilt.

Dies ist auch der hauptsächliche Grund, wann immer gewisse Praktiken, Schamanenzauber und Methoden der Selbsthilfe keine Resultate erzielen können, auch dann nicht, wenn der Möchtegern-Esoteriker sonst alle Anweisungen bis ins kleinste Detail befolgt hat!

orgonenergie Hier sehen Sie ein Diagramm, das die Arbeit eines erfolglosen Amateurs oder "Experten" wiederspiegelt, der von den Funktionsprinzipien der Fernwirkung keinerlei Ahnung hat. Das Orgon-Energiefeld ist außerordentlich schwach.  Es ist zumeist auf vorhandene Orgonenergiefelder in der Umgebung beschränkt.
lebensenergie

Das nebenstehende Diagramm zeigt Ihnen eine traditionelle Radionikoperation, bei der wiederum das wesentliche Element fehlt, nämlich die Orgonenergie. Auch hier ist ein Erfolg mehr oder weniger zufällig. Im Prinzip kann man das Radionikgerät als ein universelles esoterisches Symbol betrachten, das, wie eben alle Symbole solcher Art, die Funktion hat, gewisse Vorstellungen (Abstraktionen) für einen vorgegebenen Zeitraum permanent zu machen, ohne daß man sich darauf ständig konzentrieren muß.  Also:  Radionikeinstellungen sind Strukturalverbindungen, die auf Zahlen beruhen!

orgonradionik Schematische Darstellung der Arbeit eines fortgeschrittenen oder erfahrenen Esoterikers, Schamanen oder Priesters, der sehr wohl weiß, daß die Lebensenergie (Orgon) wesentlich ist zum Gelingen seiner Arbeit.  Es giebt eine Vielzahl vom Methoden, diese Orgonenergie zu erzeugen, wie zum Beispiel starke emotionelle Energien in charismatischen Kirchen, das Tanzen im Kreise oder Tieropfer, bei denen Orgon freigesetzt wird.  Mehr erfahrene Esoteriker ziehen die Orgonenergie aus der Umgebung und projizieren es auf den Ort der Handlung.
orgonenergie und radionik Magische Arbeit oder jedwede andere Arbeit, die Fernwirkung zum Ziel hat, die von einem permanenten und sehr starken Lebensenergiefeld gespeist wird, das von einem Orgongenerator® erzeugt wird.  Die häufig umständlichen und weit schwächeren Methoden der Erzeugung von Orgon, wie sie von vielen mystischen, religiösen, esoterischen und magischen Traditionen und Sekten praktiziert werden, sind bei Verwendung dieser Technologie völlig unnötig geworden.
orgonradionik Hier ist im Diagramm dieselbe Funktion dargestellt wie oben.  In diesem Fall ist es die Fernwirkung eines mit Orgonenergie gespeisten Radionikgeräts.   Alle Radionikgeräte, die sie von uns erhalten, haben einen eingebauten Orgongenerator®.  Damit haben Sie dann ein Radionikgerät, das den herkömmlichen Radionikboxen weit überlegen ist.  Dasselbe gilt auch von Radionikprogrammen, die keine Verbindung zu einem Orgongenerator® haben.  Mehr darüber im Katalog.
manifestationsprogramm Beispiel eines Radionikprogramms das von einem Orgongenerator® mit Orgonenergie verstärkt wird.  In diesem Fall ist es das Manifestationsprogramm.  

... und so funktioniert es ...

Methoden der Fernwirkung
und deren gemeinsame Funktionsprinzipien (CFP)

Magie ist Fernwirkung, die auf Verwendung von
Strukturalverbindungen und Orgonenergie beruht.

(Karl Hans Welz, "Magie der Zukunft")

Wie ja schon weiter oben gesagt, sind die drei Grundbestandteile jeder erfolgreichen Arbeit mit subtilen (feinstofflichen) Energien zum Erreichen gewünschter Resultate:

  die Trend-Verbindung,
   die Ziel-Verbindung und
   Orgonenergie.

Jede Radionikoperation, Schamanenarbeit, esoterische Fernhilfe, Magie oder andere Methode, bei der einer dieser drei Grundbestandteile vernachlässigt wird oder ganz fehlt, ist fast ausnahmslos zum Scheitern verurteilt.

Dies ist auch der Grund, weshalb manche Praktiken keine Resultate erzielen - selbst wenn der Möchtegern-Esoteriker sonst alle Anweisungen bis ins kleinste Detail befolgt hat!

Die Trend-Verbindung

Die Trend-Verbindung (engl. "trend link") stellt in jeder Methode der Einwirkung auf Distanz die Verbindung her zur beabsichtigten Wirkung, Entwicklung oder Veränderung.

Es gibt vielerlei Arten solcher Trend-Verbindungen: Spezialgeräte, Symbole, Einstellungen von Radionikgeräten, Frequenzen, symbolische Objekte, Beschreibung dessen, was man will auf einem Blatt Papier, magische Räucherungen und Öle, usw.

All diese Trend-Verbindungen haben eines gemeinsam: Sie stellen mit einer erwünschten Wirkung oder Lösung einer Angelegenheit eine Verbindung her.

Manche esoterische, religiöse, okkulte und magische Traditionen, wie zum Beispiel Sympathiemagie, Voodoo und Santeria lehren Herstellungsmethoden von Trend-Verbindungen, die äußerst komplexer Natur sein können. Dies ist vor allem dann der Fall, wenn es gilt, sehr komplexe Situationen zu meistern.
Im Gegensatz dazu ist die Einstellung jedes Trends, den Sie sich wünschen, auch des kompliziertesten, mit Hilfe der Symbolkarten-Sets, des Orgon-Radionikgerätes und eines der Manifestationsprogramme denkbar einfach!

Mit dieser Technologie können Sie

1. die Wirkung der Trendverbindung optimierten,
2. die korrekte Gedankenform (Psychogon) entwickeln,
3. diese Gedankenform auf ein Zielobjekt wirken lassen, und
4. diese Gedankenform mit der nötigen Orgonenergie versehen.

Ein solches Psychogon kann demnach als eine permanent gemachte Abstraktion mit Eigenleben verstanden werden, die fast unbemerkt den wirksamsten kybernetischen Vorgängen folgt, bis das gewünschte Ziel oder die angestrebte Lösung erzielt ist.

Die Stärkung der Gedankenform mit dem Orgongenerator® macht die Erstellung von komplizierten Trendverbindungen völlig unnötig und hoffnungslos veraltet.

Die Ziel-Verbindung

Die Ziel-Verbindung (engl. "target link") stellt die Verbindung zum Objekt, der Person oder Personengruppe her, auf die der erwünschte Trend einwirken soll.  Bisweilen wird diese Ziel-Verbindung von Anhängern der alten Schule auch als "psychische Brücke" oder "magnetische Brücke" bezeichnet.

Die Chi-Card® (Chi-Karte), die Sie für den Test der Lebensenergieübertragung verwenden, ist eine solche Ziel-Verbindung.  Es ist von Form und Gestalt (Struktur) her identisch mit einem Diagramm, das in unserem Labor mit einem Chi-Generator® bestrahlt wird.  Dadurch wird zwischen beiden identischen Symbolen eine Strukturalverbindung hergestellt und somit das Orgon vom Generator in unserem Labor zur Person, die den Test durchführt, übertragen.

Anhänger vieler Traditionen verwenden Haare oder Kleidungsstücke von Personen, die ihr Zielobjekt sind (in der Radionik auch "Proben" genannt).  Die identische Struktur ist der genetische Code der Zielperson, der im Universum einzigartig ist. Haare, Fingernägel und andere "Proben" enthalten nahezu die gesamte DNS-Information über den Menschen, dem diese Haare, etc. gehören.  Es war praktische Erfahrung, aus der sich solche Methoden ursprünglich entwickelten - nicht wissenschaftliche Erkenntnis.

Wichtig für Sie ist zu wissen, daß sowohl Ziel-Verbindungen als auch Trend-Verbindungen Strukturalverbindungen sind, über die sich Orgonenergie auf jede beliebige Entfernung in voller Stärke übertragen läßt!

Mit unserer Technologie können Sie natürlich auch die Ziel-Verbindung auf einfachste Weise herstellen, ebenso wie Sie das ja auch mit der Trend-Verbindung tun können!

Wichtig! Sowohl die Ziel-Verbindung als auch die Trend-Verbindung sind strukturelle oder symbolische Repräsentationen des Trends und des Zielobjektes Ihrer Arbeit.  Wenn Sie sich zum Beispiel gedanklich mit einer Person, mit einer Örtlichkeit oder mit einem gewünschten Effekt beschäftigen, stellt Ihr Verstand eine Strukturalvebindung her.  Allerdings ist eine solche Verbindung nicht dauerhaft, weil eine Eigenschaft der Gedanken das “Umher-wandern” ist und deshalb ist es schwierig, einen mentalen Fokus auf die Dauer zu halten.  Aus diesem Grund entwickelten Esoteriker der Vergangenheit Methoden, diesen Struktural-verbindungen Dauerhaftigkeit zu verleihen.  Manche dieser Methoden sind uns wohlbekannt, wie zum Beispiel Symbole, Öle und Räucherungen, die alle mit bestimmten Effekten verbinden.  In neuerer Zeit kamen dazu Radionikgeräte mit deren abstrakten Einstellungen (“Raten”), die denselben Zweck erfüllen wie die Öle, Räucherungen und Puppen der Tradition.  Wir nennen solche radionische Strukturalverbindungen “äquivalent”, weil sie Resultat einer Kombination von Abstraktion und gleichzeitigenr Geankenkonzentration sind.

Orgonenergie (Chi, Prana, Mana, Lebensenergie)

Die Funktion von Strukturalverbindungen verstehen Sie nunmehr.  Wenn Sie identische Objekte haben wie zum Beispiel das Transferdiagramm, dann kann Orgonenergie in voller Stärke von einem Punkt zum anderen übertragen werden.  Dies ist leicht verständlich, wenn Sie in traditioneller Manier Haare, Fingernägel oder andere Objekte verwenden, die natürlich den genetischen Code der Zielperson enthalten.

Menschen wußten schon seit Urzeiten, daß diese Objekte ausgezeichnete Verbindungen herstellen können. Andererseits verwendeten Menschen auch seit Urzeiten magisch-esoterische Symbole, Mantras und andere Methoden der Verbindung, die nicht identisch sind.  Vor allem die Trend-Verbindung wurde schon immer mit solchen Abstraktionen erstellt.  Radionikraten (Einstellungen des Radionikgeräts) sind solche "symbolische" Repräsentationen aus neuerer Zeit, die eigentlich Abstraktionen sind.

Wenn wir nun wissen wollen, wieso solche Abstraktionen eine Verbindung herstellen können, müssen wir erst die Eigenschaften der Orgonenergie verstehen.  Dieses Verständnis hilft uns dann natürlich auch zu erklären, wieso die Wirkung auch nach Beenden der auf Fernwirkung ausgerichteten Arbeit oder nach Abschalten des Orgongenerators oder des Orgon-Radionikgerätes weiterbesteht, also wieso eine "Gedankenform" entstanden ist, die weiter wirksam ist. Esoteriker wußten von solchen Gedankenformen (Psychogonen) und verwendeten sie seit Tausenden von Jahren, konnten jedoch nie deren Funktion korrekt erklären.

Es ginge im Rahmen dieser Webseite zu weit, eine umfassende Theorie zu bringen.  Wir können hier die Wirksamkeit von Abstraktionen einfacherer Art sowie der mehr komplizierten Psychogone aufgrund der Eigenschaften der Orgonenergie zufriedenstellend erklären, ohne auf letztlich unbeweisbare Geisterwelten, höhere Ebenen, morphogenetische Felder und andere gedankliche Konstrukte zurückgreifen zu müssen.

Mit unseren Geräten, den Orgongeneratoren®, haben wir zahllose kontrollierte Experimente durchgeführt und damit zeigen können, daß äquivalente Strukturalverbindungen (Abstraktionen, Symbole oder willkürliche Einstellungen des Radionikgerätes) die Übertragung der Orgonenergie gleich wirkungsvoll ist wie mit nahezu identischen Strukturalverbindungen.

Esoteriker, die alten Traditionen folgten, haben dies natürlich schon seit Tausenden von Jahren gewußt, und alle ihre Methoden beruhten auf Übertragung des Orgon auf jedwede Entfernung.  Sie hatten ihre praktischen Erfahrungen als Evidenz dieses Prinzips und somit benötigten sie keine doppelt kontrollierten Experimente als Beweis.

Diese Schamanen, Priester und Magier früherer Zeiten und Traditionen mußten irgendwie starke Orgonenergiefelder erzeugen (manche nannten es "psychische Energie"), um wirkungsvolle Arbeit leisten zu können.  Die Methoden, mit denen sie Orgonenergie aufbauten waren so vielfältig wie die Kulturen in die sie hineingeboren wurden.  Fortgeschrittene und erfahrene Esoteriker kannten schon immer Methoden, das Orgon aus dem umgebenden Raum zu konzentrieren, während die Mehrzahl der Magier, Schamanen und Priester auf andere Methoden zurückgriffen, wie zum Beispiel das Ansammeln von Orgon im eigenen Körper mit Methoden des Pranayama und Tai Chi, die Erzeugung von Orgonenergie mit Hilfe von starken Emotionen, wie dies in der Sexualmagie und in manchen Kirchen geschieht.  Es gibt auch heute noch magische Traditionen, in denen Tiere geopfert werden, um starke Orgonenergie freizusetzen.  Immerhin sind auch in 24 Stellen in der Bibel Vorschriften, wie man Tiere korrekt opfert.

Von der Orgonenergie wissen wir, daß sie (1) ohne nennenswerten Enegieverlust zwischen Strukturalverbindungen fließt, (2) dem Prinzip negativer Entropie folgt (d.h., ein stärkeres Potential zieht Orgonenergie vom schwächeren Potential bis zur Saturierung), und (3), daß sie pulsiert.

Aufgrund der zweiten Eigenschaft der Orgonenergie, der negativen Entropie, können wir die Funktion von Abstraktionen als Strukturalverbindungen erklären.   Die Gedankenform (Psychogon) verstehen wir hier als eine komplexe Art der Abstraktion.  Die Orgonenergie folgt der Linie der Abstraktionen bis das Zielobjekt, von dem die Anziehung der Orgonenergie ausgeht, erreicht ist.  Dies geschieht in ähnlicher Weise wie z.B. Wärme einem guten Leiter folgt, bis energetischer Ausgleich erreicht ist.   Dieser Vorgang erfolgt automatisch, ohne weiteres Zutun, sobald die entsprechende(n) Abstraktion(en) hergestellt wurde(n).  Wir haben dieses Prinzip mit kontrollierten Experimenten bewiesen.  Die Schamanen und Magier alter Zeiten hätten dies natürlich auch bestätigen können.  Sie hatten Evidenz aufgrund ihrer Erfolge, brauchten demnach keine wissenschaftlichen Erklärungen oder kontrollierte Experimente.

Am Ort der Fernwirkungsarbeit, der magischen Handlung oder im Radionikgerät wird eine Verbindung zur Energie einer erwünschten Wirkung (eines Trends) hergestellt und gleichzeitig wird eine Verbindung zum Objekt der Operation hergestellt.  Die Orgonenergie ermöglicht und verstärkt dann diese Verbindungen und verknüpft dadurch den Trend mit dem Objekt der Arbeit.  Gleichzeitig verstärkt die Orgonenergie den Trend (den angestrebten Effekt) zu einer Art Feld, welches das Objekt der Arbeit nunmehr umgibt.

Mit dieser Direktverbindung erreichen Sie natürlicherweise eine Einwirkung der Trendenergie auf das Zielobjekt (die Zielperson) und damit wird dann Neigung zum erwünschten Resultat der Operation aktiviert.   Es spielt keine Rolle, wie komplex der Trend entwickelt wurde, ob als ein mehr oder weniger inertes Orgonenergiefeld oder als eine selbständig handlende, sich beständig anpassende Gedankenform!  Mit einer komplexen Gedankenform ergibt sich natürlich eine weit größere Wahrscheinlichkeit, daß der beabsichtigte Erfolg auch eintritt.

Erfahrene Esoteriker aller Zeiten waren sich der folgenden Tatsache bewußt:

Keine Fernwirkung ohne Orgonenergie, oder Lebensenergie!

Orgonenergie, die Energie des Lebens, birgt somit das Geheimnis dauerhafter Änderung und Einwirkung auf Entfernung (Fernkontrolle). Deshalb ist Orgonenergie der Treibstoff aller Radionik sowie aller Fernwirkung überhaupt!

Im Zuge unserer Forschungsarbeit wurden weitere Charakteristika der Lebensenergie offensichtlich. Wilhelm Reich und andere nach ihm wiesen auf die Existenz von DOR, Englisch für Deadly Orgone, tödliches Orgon, hin.  Nach Reich ist dies eine Form des Orgon (Reich's Wort, das er für Lebensenergie oder Chi geprägt hatte), das einerseits leblos, oder bewegungslos, geworden ist, und andererseits gleicherweise irritiert wurde, wie zum Beispiel durch radioaktives Material.  In unserer Zeit findet sich DOR sehr oft an Orten mit starkem Elektrosmog, wie zum Beispiel unter Leuchtstoffröhren und vor allem in der Nähe der "Leuchtstoffspiralen," die als "energiesparender Umweltschutz" verhökert werden.   Viele Menschen fühlen sich in solchen Umgebungen schwach bis krank.

DOR entsteht auch in freier Natur.  Dieses auf natürliche Weise entstandene DOR wird relativ schnell immer in gesunde Lebensenergie zurückverwandelt, weil überall auf unserem Planeten das natürlich pulsierende Orgon überwiegt.  Andererseits kann es in einer unnatürlichen Umgebung wie zum Beispiel unter starkem Elektrosmogeinfluß und unter den neuen Lichtspiralen, zu deren Verwendung die Menschen in viewlen Ländern gezwungen werden, zu Ansammlungen von DOR kommen, für deren Umwandlung in gesundes Orgon die natürlichen Orgonfelder unzureichend sind, womit die schwächende und deprimierende Atmosphäre bestehen bleibt.

Sehr anfällig für eine DOR-verseuchte Umgebung sind Geräte, die Orgonenergie (Orgonenergie) lediglich aus der Umgebung ansammeln, wie zum Beispiel Reich's Orgonakkumulatoren.  Wilhelm Reich mußte dies vor allem in seinem berühmten "Oranur Experiment" auskosten.  Neuerdings sind Akkumulatoren auf dem Markt, wie zum Beispiel "Orgonit" (unsere registrierte Handelmarke) die als "Generatoren" verhökert werden, und die in unserer von Elektrosmog verseuchten Umwelt alle Nachteile der Akkumulatoren haben.

Da der von Karl Hans Welz erfundene Orgongenerator® (Chigenerator®) ständig starke Felder pulsierender Lebensenergie erzeugt, konnte mit diesem neuen Gerät dem Problem der Ansammlung von DOR das erstemal erfolgreich entgegengewirkt werden.  Es stellte sich heraus, daß das von diesem Generator erzeugte pulsierende Orgon auch stärkste DOR Felder sofort wieder in gesundes Orgon zurückverwandelt.  Dies wurde vor allem sehr deutlich, wenn ein Chigenerator® in die Nähe eines sehr starken DOR-Generators (ebenfalls eine Erfindung von Karl Hans Welz) gestellt wurde.  Die sehr deutlich spürbaren negativen Effekte des DOR-Generators wurden sofort neutralisiert.

Strukturalverbindungen und Orgonenergie
(eine Zusammenfassung)

Die hier ausgearbeitete Theorie der Orgonenergie und der Fernwirkung ist voll und ganz auf Basis der bewiesenen Charakteristika dieser Energieform: Strukturalverbindung und negativer Entropie.  Ferner stellte sich mittlerweile heraus, daß diese beiden Charakteristika zwei verschiedene Aspekte ein und desselben Phänomens sind.

Wenn wir darangehen, die oft erstaunlichen Wirkungen von Schamanismus, Magie, Radionik, und einer Menge anderer Methoden, die oft als "spirituell" bezeichnet werden, zu erklären, ist diese relativ einfache Theorie weit zutreffender und umfassender als die vielen letztlich unbeweisbaren Konzepte und Lieblingsanschauungen vieler "Alternativforscher" unserer Zeit wie unmeßbare "Frequenzen", falsch verstandene "Quanten Mechanik", verschiedenerlei "Äther" und "höhere Ebenen" und "morphogenetische Felder" oder anthropomorphische "Geister."  Unsere Grundeinstellung hier ist, alles so einfach zu belassen, wie es sich anbietet.

Geben Sie dieser "unorthodoxen" und einfachen Theorie eine Chance, und Sie werden bald feststellen, daß Sie für viele der bisher oft unverständlich gewesenen Phänomena, "geistigen Fähigkeiten" und Methoden überraschend einfache Erklärungen finden können.

Wenn sie sich dann entscheiden, diese Theorie und daraus folgende Methoden in Ihrer praktischen Arbeit mit Radionik, Magie, Motivationstechniken und Selbstverbesserung anzuwenden, werden Sie sehr schnell eine wesentlich Zunahme Ihrer Flexibilität, Effekt der Fernwirkung und allgemeinen Fähigkeiten erfahren können.

In der nebenstehenden Darstellung sehen Sie das Diagramm eines unserer Geräte, des RAD 2400 HD, im Einsatz. Der Chigenerator® im Gerät erzeugt ein kontinuierliches Chi-Energiefeld und stellt über die beiden Trägerplatten und die jeweiligen Tuner exakte Strukturalverbindungen zu Trend und Zielobjekt her. Es ist somit eindeutig klar, daß die Funktion des Radionikgerätes die Herstellung von Strukturalverbindungen zu einem bestimmten Zielobjekt und einem bestimmten Trend ist.
Der Vorteil der Orgonradionikgeräte™ von BEC über herkömmliche Radionikgeräte ist natürlich die ununterbrochene Versorgung Ihrer esoterisch-magisch-radionischen Arbeit mit Lebensenergie und damit eine schnellere und dauerhafte Lösung Ihrer Probleme.

Nach dieser relativ einfachen Erklärung der Orgonradionik™ und dem Experiment mit der Lebensenergie-Übertragung schlage ich Ihnen vor, daß Sie sich die verschiedenen Theorien zum Thema Radionik ansehen, wo man den Versuch unternimmt, die Funktionsweise der Radionik zu erklären.

Wenn Sie nun wirklich was zu lachen haben wollen, sehen Sie sich doch auch mal diejenigen Webseiten an, wo angeblich bewiesen wird, daß so etwas wie die Radionik unmöglich sei und nicht funktionieren könne.  Ginge es nach dem primitiven Denken dieser Leute, die Menschheit hätte es bis heute wohl noch nicht einmal zu Steinäxten und Höhlenwohnstätten gebracht...!

Wichtig für Anhänger der Radionik:  Magie und Radionik unterliegen denselben Funktionsprinzipien

Zweck des Radionikgerätes ist es, stabile Strukturalverbindungen aufzubauen, während, im Gegensatz dazu, Eigenschaft unseres Gehirns das "Umherwandern" ist, das eben solche stabile Verbindungen nicht erlaubt.  Ein magisches Objekt oder Symbol hat dieselbe Wirkung wie eine Einstellung des Radionikgerätes, nämlich das Erstellen einer Strukturalverbindung.

Deshalb wird das Radionikgerät bisweilen auch als "universales magisches Symbol" bezeichnet, und manche Autoren unserer Zeit gehen sogar soweit, das Radionikgerät die Voodoopuppe des neuen Zeitalters zu nennen.

Mit dem Radionikgerät können Sie also eine dauerhafte Strukturalverbindung erstellen, was für unser Gehirn auch nach vielem Üben außerordentlich schwierig ist, wenn nicht unmöglich.

Der Vorteil des Radionikgerätes über das magische Symbol ist dessen nahezu unendliche Flexibilität.  Der erfahrene Esoteriker oder Magier unserer Zeit zieht fast immer eine Kombination vor, nämlich Symbol und Radionik.  Mit dem Symbol können Strukturalverbindungen zu Vorgängen (Trends) hergestellt werden, die von vielen Menschen immer wieder erfolgreich verwendet wurden, und die damit energetisch geladen sind.  Die mehr allgemeine Natur dieser Symbole wird durch Verwendung des Radionikgerätes auf ganz spezifische Bedingungen eingestellt, womit das Symbol weit erfolgreicher und vor allem weit präyiser eingesetzt werden kann.

In den Radionikprogrammen (Manifestationsprogrammen) für Ihren PC werden die Charakteristika von Symbol, Beschreibung der gewünschten Strukturalverbindungen und Radionikeinstellungen optimal kombiniert.

Der wichtigste Faktor zum Erfolg einer magisch-radionischen Arbeit ist nicht unbedingt die Struktur des Gerätes, das Sie benutzen, um die nötigen äquivalenten Strukturalverbindungen radionisch zu erstellen, sondern es ist die Stärke des Lebensenergiefeldes, das die unabhängige "Gedankenform" (das Psychogon) der magisch-radionischen Arbeit belebt und die Anpassungsfähigkeit und Erfolgsstrategie, die in die Funktionen Ihrer Operation eingebaut wurden.  Dies ist auch der Grund, weshalb der RAD 2400 HD mit Radionikprogramm ideal ist für Ihre magisch-radionischen Arbeiten.  Noch effektiver sind der RAD 5 und ATG 12.

Die folgenden Anwendungsbeispiele sind eine Zusammenfassung von persönlichen Erfahrungen der vielen stolzen Besitzer von Chigeneratoren®, Orgonradionik™ Geräten und Manifestationsprogrammen.

Klicken Sie hier die Verknüpfungen Ihrer Wahl für mehr Informationen. Selbstverständlich werden Sie selbst viele weitere Anwendungen finden.

Abwehr von Angriffen

DOR

Gerichtsprozesse

Landwirtschaft

Politischer Erfolg

Allgemeines Wohlbefinden

Elektrosmog

Geschäft und Büro

Legale Probleme

Popularität

Anhaftungen
Energieaufladung Gewichtskontrolle Liebesbeziehungen Schnelleres Lernen
Ausgeglichenheit Erdstrahlen Glücksspiel Magische Angriffe

Seelisches Gleichgewicht

Außersinnliche Wahrnehmung

Familie und Kinder

Hauspflanzen

Management

Streit und Zwietracht

Beruf, Erfolg und Geld Fernbeeinflussung anderer Haustiere Marketing

Verbessern der Büroatmosphäre

Betriebsberatung Fitneß und Schlanksein Hautpflege Meditation Verfluchungen,
Verwünschungen
Beziehungen zu anderen Flüche unwirksam machen Hochleistungen
im Sport

Musik

Vitamine

Bodybuilding

Freundschaft

Intelligenz erhöhen

Neurolinguistisches Programmieren (NLP) Wasser Optimieren, Wasserbelebung
Casino Garten und Hauspflanzen Kräuter Nahrungs-
ergänzungsmittel
Wohlbefinden
Charisma Gehirnfrequenzen Künstlerische Inspirationen Persönlicher Magnetismus  
Anwendungen
Katalog

© 1996 Hyper Space Communications & Technologies Inc.